ehemaliger Flughafen Tempelhof, Columbiadamm 10 in Berlin Tempelhof-Schönberg, Ortsteil Tempelhof

 

Im vergangenen Jahr konnte die GSE, beauftragt durch den Regierenden Bürgermeister – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, mit der Tempelhof Projekt GmbH einen Vertrag über die Anmietung von Räumen mit einer Größe von insgesamt rd. 300 m2 abschließen. Für den Ausbau von Übungsräumen für Musiker/innen wurden insgesamt rd. 370.000,00 € zur Verfügung gestellt.

Im Januar 2015 wurden Besichtigung und Vergabe der Übungsräume für „kreativ arbeitende Berliner Musikgruppen bzw. Musiker/innen aus den Sparten POP (einschließlich Weltmusik) und JAZZ“ durch die Senatskulturverwaltung bekanntgegeben.

Vergeben wurden die Räume durch einen von der Senatskulturverwaltung berufenen Fachbeirat, bestehend aus vier Personen, von denen zwei Musiker/innen die Bereiche Pop und Jazz repräsentieren.

Es wurden insgesamt zehn Räume fertiggestellt, die jeweils eine Größe von rd. 27 bis 29 m2 besitzen, ebenerdig liegen, jederzeit zugänglich und rund um die Uhr nutzbar sind. Die Miete beträgt je nach Raumgröße bis zu rd. 290,00 € brutto / warm pro Monat.

Von der Senatskulturverwaltung wurden der GSE in der Folge der Beiratssitzung zehn Mieter benannt, mit denen für die Dauer von zwei Jahren Mietverträge geschlossen wurden. Nach Ablauf dieser Zeit wird die Vergabe der Übungsräume neu ausgeschrieben, wobei sich die bisherigen Mieter wieder bewerben dürfen. Bestätigt der Vergabebeirat die weitere Förderwürdigkeit, so können die Verträge um weitere 2 x 2 Jahre verlängert werden.

Zum 01.04.2015 konnten die ersten Bands die Übungsräume in Besitz nehmen.

 

Hier geht es zu den Vergabemodalitäten.