ASP Atelier-Anmiet-Programm

Die GSE ist vom Regierenden Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten  beauftragt, als Servicegesellschaft das Atelier-Anmiet-Programm durchzuführen und zu bewirtschaften. Hier werden im Rahmen einer strukturellen Förderung Ateliers zu für Künstlerinnen und Künstler bezahlbaren Preisen angeboten und bewirtschaftet.

Die GSE hat die Aufgabe, Atelierräume berlinweit überwiegend in öffentlichen Gebäuden anzubieten. Sie ermittelt  und akquiriert gemeinsam mit dem Atelierbüro des Kulturwerks des BBK Berlin geeignete Gebäude (ehemalige Schulen, Kitas und Ämter), stellt den Instandhaltungszustand fest, entwirft Herrichtungs- und Ausbaupläne mit den erforderlichen Wirtschaftlichkeitsberechnungen und vereinbart die Übertragung in ihr Treuhandvermögen. Nach Übertragung übernimmt die GSE die Bauherrenrolle beim Umbau und Instandsetzung der Gebäude und vermietet diese gemäß den Förderbestimmungen der Berliner Atelierförderung.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, nach Abstimmung und Bestätigung durch die Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten sowie in Kooperation mit dem Atelierbeauftragten des Landes Berlin Räumlichkeiten bei privaten oder städtischen Wohnungsbaugesellschaften anzumieten, herzurichten und als Ateliers unter zu vermieten.

Die Entscheidung über die Vergabe der Ateliers liegt beim Beirat für das Berliner Atelierprogramm. Anträge sind an das Atelierbüro im Kulturwerk des BBK Berlin als seine Geschäftstelle zu richten. Hier wird das aktuelle Förderangebot im Internet veröffentlicht. Die Beiratsmitglieder werden von der Senatskulturverwaltung und dem Berliner Künstlerverband bbk benannt. Der Beirat entscheidet auf Grundlage der beruflichen und sozialen Situation der BewerberInnen über die Vergabe der Ateliers. Die ausgewählten KünstlerInnen sind dann in der Lage, die Ateliers bei der GSE gGmbH zu derzeit maximal 4,09 Euro/qm/mtl. für vorerst zwei Jahre anzumieten. Die Höchstdauer der Förderung, also der Mietzeit, beträgt 8 Jahre.

http://www.bbk-kulturwerk.de/con/kulturwerk/front_content.php?idcat=95 

Um zu erfahren, wie viele Ateliers und Musikübungsräume aktuell in welchen Objekten untergebracht sind, klicken Sie bitte hier.