Waldemarstr. 114A, Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Kreuzberg

Der Antrag auf Zustimmung zur Übertragung wurde am 13.12.2013 gestellt.

Es handelt sich um ein fünfgeschossiges unterkellertes Wohnhaus mit einem Anbau. Das Haus wurde unter der Regie des treuhänderischen Sanierungsträgers Ausnahme & Regel bei der Stiftung SPI Berlin mit dem gemeinnützigen Beschäftigungsträger Combo-Bau saniert.

Am 01.09.2012 wurde die GSE vorzeitig in den Besitz eingewiesen.

Das Objekt wurde mit öffentlichen Mitteln saniert, um Jugendlichen in schwierigen sozialen Situationen oder während der Ausbildung preiswerten Wohnraum anzubieten. Darüber hinaus wurden mit öffentlichen Mitteln die Schulmensa und ergänzende Räume für eine Hortnutzung ausgebaut. Der Anbau ist an den Mensabetreiber der Schule auf dem Nachbargrundstück vermietet.

Die ursprüngliche Zielsetzung bei der Sanierung wird eingehalten. Für alle Mieter, die vom früheren Betreiber im Haus untergebracht wurden, sind die Mietverträge übernommen worden. Eine kürzlich freigewordene Wohnung wurde über den Jugendhilfeträger Ausbildungswerk Kreuzberg vermietet.