Im Kunstquartier Bethanien gibt es zwei Ausstellungsflächen, die temporär zu mieten sind. Die eine ist das so genannte Studio 1, die ehemalige Kapelle der Diakonissen, die das Bethanien bis in die 70er Jahre hinein als Krankenhaus betrieben hatten.

Das Studio 1 hat eine Größe von 660 qm und erstreckt sich über zwei Etagen (1. OG und 2. OG).

 

Die zweite Ausstellungsfläche ist die ehemalige Namik-Kemal-Bibliothek und nennt sich heute "Projektraum".  Der Projektraum ist ca. 250 qm groß und besteht aus sechs in einander übergehenden Räumen im Erdgeschoss des Gebäudes.

 

Über die Anmietung der Ausstellungsflächen entscheidet ein Gremium, das sich aus Mietparteien des Kunstquartiers Bethanien sowie einer Vertreterin der GSE gGmbH (Eigentümerin) zusammen setzt. Vorrangig sollen folgende Formen von Projekten und Ausstellungen stattfinden:
kuratierte bzw. konzeptionell ausgerichtete Gruppenausstellungen; kuratierte thematische Projekte und Ausstellungen; Ausstellungen von Kunsthochschulen; Ergebnisse von Projekten der kulturellen Bildung. Es soll vermieden werden, dass kommerzielle, verkaufsorientierte, werbeorientierte oder beliebige Projekte ausgestellt und gezeigt werden. Der Eintritt zu den Ausstellungen sollte frei sein.

 

Ein aussagekräftiges Konzept können Sie per Email schicken an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .